Accesskeys

Schulleitungen

Supervision und Coaching

Supervision stärkt die beruflichen Kompetenzen. Mit fachkundiger Begleitung können Fragen aus dem Arbeitsalltag bearbeitet werden. Supervision unterstützt reflexives Denken, schafft Distanz, dient der Bewältigung beruflicher Herausforderungen und kann so entlastend wirken. Gleichzeitig ist Supervision resp. Coaching eine intensive Form der beruflichen Weiterbildung.

Führungscoaching

Coaching fördert die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit von Führungspersonen. Es erhöht die Problemlösefähigkeit und schafft Raum zur Reflexion und Regeneration.

Im Zentrum stehen die Reflexion und Gestaltung der eigenen Rolle, die Konzeption und Planung von Interventionen sowie die Entwicklung individueller Potenziale und beruflicher Perspektiven.

Gruppensupervision

In der Gruppensupervision treffen sich Schulleitungspersonen verschiedener Schulhäuser oder Stufen, um unter Anleitung einer Beratungsperson Fragestellungen und Anliegen aus dem beruflichen Kontext zu bearbeiten. Die Führungspersonen unterstützen sich gegenseitig bei der Lösungsfindung in herausfordernden Situationen. Gruppensupervision ermöglicht Perspektivenwechsel und bietet Reflexions- und Entscheidungshilfen.

Mediation

In Konfliktsituationen können die Beteiligten in eine Sackgasse geraten, aus der sie kaum mehr herausfinden. Die Mediation (lat. Vermittlung) ermöglicht, dass die Beteiligten wieder kommunikations- und arbeitsfähig werden. 

Schulentwicklungsprozesse begleiten

Schulentwicklungsprozesse sind ständige Begleiter des aktuellen Schulgeschehens. Die Weiterentwicklung der Schule muss sorgfältig gestaltet werden, damit Veränderungs-prozesse eingeleitet werden, ohne die Leistungsfähigkeit und die Arbeitszufriedenheit der Beteiligten einzuschränken. Es gilt Handlungsstrategien zu entwickeln, damit sich das System motivierend auf Neues einlassen kann.

Systemberatung

Systemberatung richtet den Fokus auf die Weiterentwicklung der Schule und auf Veränderungsprozesse. Dabei stehen soziale, strukturelle oder kulturelle Aspekte im Zentrum. Ziel ist es, die Qualität der Schule und die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeitenden zu erhalten und zu fördern. Weiter sollen die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit zwischen Lehrpersonen, im Team und der Schulleitung und der Schulbehörde sowie den Eltern optimiert werden.

Projektbegleitung resp. -beratung

Schulische Vorhaben und schuleigene Projekte beinhalten Herausforderungen auf verschiedenen Ebenen. In der Beratung können ein zielführendes Vorgehen erarbeitet sowie bereits laufende Prozesse analysiert und weiter geplant werden. Unterstützung ist auch bei der Evaluation von Projekten möglich.

Ressourcen für den Berufsalltag aktivieren

Stabile persönliche Ressourcen sind eine wichtige Voraussetzung, um selbstbestimmt und selbstbewusst den eigenen Berufsweg (weiter-)gehen zu können.  Manchmal sind sie «ermattet» oder gar «verschüttet». Mit Elementen des ZRM® lassen sich diese in zwei bis drei Beratungseinheiten aktivieren und zurück in die Bewusstheit holen.

Kooperation zwischen Schule und Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit hat sich als wichtiges Unterstützungsangebot in der Volksschule etabliert. Schulsozialarbeitende beraten Schülerinnen und Schüler bei persönlichen Problemen, unterstützen Lehrpersonen und Eltern und koordinieren die Zusammenarbeit mit Fachstellen und schulischen Bezugspersonen. Die unterschiedliche professionelle Orientierung von Schule und Sozialer Arbeit ist eine Herausforderung für beide Seiten. Für eine gewinnbringende Zusammenarbeit muss diese (weiter) entwickelt sowie Abläufe und Prozesse optimiert werden.

Konfliktbearbeitung

Es ist entlastend, wenn eine externe Fachperson zum Moderieren und zum Steuern von Konfliktbearbeitungsprozessen beigezogen werden kann. Das kann zum Beispiel eine Konfliktmoderation zwischen Lehrpersonen sein oder die Unterstützung bei anspruchsvollen Mitarbeitergesprächen beinhalten.

Herausfordernde Schülerinnen und Schüler

Eine fördernde und pädagogisch wirksame Beziehung mit den Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und zu gestalten, ist ein wichtiger Inhalt der Tätigkeit der Lehrpersonen. Probleme in der Beziehungsgestaltung zwischen Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern betreffen schnell einmal die Organisation Schule. Eine Beratung unterstützt Schulleitungen zum Beispiel bei folgenden Fragen: Was sind die Handlungsmöglichkeiten der Schule? Wo liegen die Verantwortung und die Grenzen der Schule? Welche Rolle und Funktion hat die Schulführung? Welches schrittweise Vorgehen ist sinnvoll? Welche Fachstellen müssen beigezogen werden?

Effizient Sitzungen leiten

Eine Sitzung ist dann effizient, wenn in angemessener Zeit Inhalte kommuniziert, diskutiert und behandelt werden können. Professionelle Vorbereitung, Methodik und Zeitmanagement sowie die Reflexion schwieriger Situationen sind die Basis einer erfolgreichen Sitzungsleitung.

Kontakt

über die zentrale Telefonnummer 058 229 24 44 (Bürozeiten) 

per Mail bds@sg.ch

direkt über die einzelnen Beratungspersonen