Accesskeys

Rechtliche Grundlage

Mit dem VII. Nachtrag zum Volksschulgesetz vom 8. Januar 2004 hat die Schulleitung im Kanton St.Gallen eine gesetzliche Grundlage erhalten:

 

Art. 114bis. Der Schulrat setzt Schulleitungen ein. Für kleine Schulgemeinden kann die zuständige Stelle des Staates Ausnahmen bewilligen.

Die Gemeindeordnung oder das Reglement bestimmt die Zuständigkeit der Schulleitungen.

An den Sitzungen von Schulrat und Kommissionen mit schulrätlichen Befugnissen nimmt eine vom Rat bezeichnete Vertretung der Schulleitungen mit beratender Stimme teil.

Die Schulleitungspersonen sind Kadermitarbeitende der örtlichen Schulträger. Die Schulträger legen die Rahmenbedingungen für ihre Schulleitungspersonen vor Ort fest. Im Speziellen betrifft dies die Anstellung, die konkreten Aufgaben und Kompetenzen sowie die dafür nötigen Unterstützungsmittel.

Anstellung der Schulleitung

Die Anstellung der Schulleitung erfolgt duch den Schulträger.

Weitere Informationen erhalten Sie vom SGV, Verband St.Galler Volksschulträger unter www.sgv-sg.ch

Servicespalte