Accesskeys

Didaktische Grundsätze

Für eine moderne Didaktik im Fremdsprachenlernen, wie sie in den St.Galler Schulen umgesetzt wird, gelten folgende Grundsätze:

 

–    Sprachenlernen erfolgt orientiert am Inhalt, an der Handlung und am Ziel.

 

–    Im Vordergrund steht der Aufbau von kommunikativen Kompetenzen:
      Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben.

 

–    Erstes Ziel ist die Verständlichkeit der Aussage. Daher gilt:
      Mündlichkeit vor Schriftlichkeit, Verständlichkeit vor formaler Korrektheit.

 

–    Unterrichtssprache ist wann immer möglich die Zielsprache. Im Französischunterricht 
      spricht die Lehrperson Französisch, im Englischunterricht Englisch.

 

–    Zudiener beim Erwerb der kommunikativen Kompetenzen ist das Sprachwissen. Dazu
      gehört allem voran der Wortschatz, im Weiteren Aussprache, Intonation, Sprachmelodie
      und Sprechrhythmus sowie die Sprachreflexion und die Bewusstmachung von 
      grammatischen und orthografischen Gesetzmässigkeiten.

–    Im Sprachunterricht werden die verschiedenen Lernvoraussetzungen berücksichtigt. Es
       findet innere Differenzierung statt.

–    Fehlermachen gehört zum Lernprozess. Lehrpersonen richten ihr Augenmerk auf die 
      Ressourcen der Schülerinnen und Schüler und weniger auf die Defizite.

Servicespalte