Accesskeys

Wahlfächer und individuelle Schwerpunkte

Wahlfächer erweitern den obligatorischen Unterricht in der Oberstufe. Die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Abteilungen (Sekundar- und Realschluse sowie Kleinklasse) können gemeinsam unterrichtet werden.

 

Alle in der Lektionentafel aufgelisteten Wahlfächer sind anzubieten. Über die Durchführung entscheidet grundsätzlich die Mindest-Teilnehmendenzahl, für die Sprachen Latein (Sekundarschule), Englisch und Französisch (Realschule und Kleinklasse) gilt eine Durchführungspflicht unabhängig von der Anzahl Anmeldungen.

 

Die Schülerinnen und Schüler werden von ihrer Lehrperson bei der Wahl beraten. Dabei sind die individuellen Neigungen, die Berufswahlpläne und die Leistungsfähigkeit zu berücksichtigen. Es ist darauf zu verzichten, bestimmte Leistungsausweise als Voraussetzung zur Belegung eines Wahlfachs zu verlangen.

 

In der 3. Oberstufe setzen die Schülerinnen und Schüler individuelle Schwerpunkte und wählen dazu 5 (Sekundarschule), 6 (Realschule) oder Lektionen 4 (Kleinklasse Oberstufe) aus der Wahlfach-Lektionentafel entsprechend ihrer künftigen beruflichen Ausrichtung.

 

Der Erziehungsrat hat die Rahmenbedingungen für die Fächer der Oberstufe, insbesondere für die Wahlfächer, festgelegt.

Servicespalte